Räucherungen der Planeten

Venus, Mars, der Sonnengott oder die Mondin - wer kennt sie nicht, die wunderbaren Gestirne am Himmelszelt, welche in dynamischem Zusammenspiel ihre Auswirkungen auf unsere Erde haben. Mit diesen Star Child Räuchermischungen kann in Ritualen und Zeremonien etwas von jener majestätischen Energie verströmt und erfahren werden.

CHF 18.00

Sun

Die Sonne ist das Zentrum unseres Sonnensystems und die lebens-spendende Kraft für jedes Lebewesen auf diesem Planeten. Sie gibt uns Licht und Wärme, ohne die nichts leben oder wachsen könnte. Alle Kulturen haben im Laufe der Zeit die Sonne als die wichtigste männliche Gottheit und Kraft unseres Universums verehrt. Astrolo-gisch repräsentiert sie das Selbst oder die Individualität. Sie wird als "der göttliche Funke" im Inneren gesehen, als Vitalität, Lebenskraft und Quelle der Kreativität. Die Sonne steht für das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen eines Menschen. Sie verkörpert ein höheres, kos-misches Bewusstsein und die Fähigkeit, eine höhere Wahrheit zu erkennen - mit dem Herzen zu sehen. Der Sonnensitz im Körper sind der Solarplexus und das Herz. Sonne ~ Reinigung, Selbstverwirklich-ung, Kreativität, Vertrauen, Kommunikation mit dem höheren Selbst.

Moon

Der Mond ist der Erde nächst gelegener Himmelskörper. Dies war schon immer mit Magie und Mysterien verbunden, besonders mit den weiblichen. Seit jeher wird der Mond als Muttergöttin verehrt, die zentrale, wichtigste weibliche Göttin, die die Kraft der Fruchtbarkeit verleiht und über Geburt, Tod und Regeneration gebietet. Astro-logisch repräsentiert der Mond die Seele oder Anima, unsere Gefühle, Impulse und Reaktionen auf die Welt um uns herum. Er leitet die Vorstellungskraft, den Schlüssel zu Magie und Manifestation. Jene Mondin steuert auch die Mutterimpulse, Entstehung, weibliche Kreativität, Instinkt und Intuition. Sie repräsentiert das Gefühlsleben der menschlichen Psyche. Mond ~ Psychische Sensibilität, Selbst-reflexion, Astralreise der Fruchtbarkeit, Visualisierung, Traumarbeit.

Earth

Die Erde - unser Mutterplanet und das Element der greifbar-en Erfahrung, der Welt der Sinne.

 

Nach Merkur und Venus ist die Erde der Sonne am nächsten. Sie schenkt uns den fruchtbare Boden, aus dem das Leben sprießt, das Prinzip, das unsere Welt prägt. Als Element steht sie in der Astrologie für Realisierung, Verwirklichung, Bodenständigkeit, Dauerhaftes, Materialisierung, Verhaftet sein und Langsamkeit. Ihr wird traditionell das melancholische Temperament zugeordnet.

 

Erde ~ Praktikabilität, fünf Sinne, materielle Welt, Sinnlichkeit, Manifestation, Wohlstand, Erdung.

 

Venus

Die Venus ist der Schwesterplanet der Erde, da ihre Dimensionen sehr ähnlich sind. Die Alten verehrten, fürchteten aber auch die Venus als Göttin der Liebe und Schönheit, die aus dem Schaum des Meeres geboren wurde. Ihr Segen ist glückselig, aber ihr Trotz oder ihre Rache könnten schrecklich sein, wenn sie sich unwohl fühlt. Astrologisch repräsentiert Venus die Einstellung zu Liebe und Beziehungen sowie das eigene Gefühl von Begehrlichkeit und Schönheit, das die Anzie- hungskraft fördert. Sie verkörpert, was man in einer Beziehung sucht. Venus regiert auch die schönen Dinge des Lebens, die Künste, den Tanz, die Malerei, das Design sowie die Kochkunst - schließlich geht die Liebe auch durch den Magen. Venus ~ Chakra des offenen Her-zens, Liebe, Mitgefühl, Sinnlichkeit, Geben und Empfangen, Wohlstand.

Mars

Der Mars ist als roter Planet bekannt und wurde in der Antike als feu-riger Gott des Krieges und des Blutvergießens sowie als Gott der Fruchtbarkeit und der Landwirtschaft verehrt. Als solcher war er mit Neubeginn und Initiativen verbunden, besonders im Hinblick auf den Zyklus der Jahreszeiten. Ihm ist die Tagundnachtgleiche im Frühling gewidmet, die einst der Beginn des neuen Jahres war. Astrologisch steht er für Willenskraft, Antrieb und Initiative. Es ist der Überlebens-instinkt, die Kraft, die einen Menschen dazu bewegt, sich einer Heraus-forderung zu stellen, ein "Macher" zu sein.  Mars bedeutet auch Wut und ist manchmal unsere Reaktion darauf, geweckt oder heraus-gefordert zu werden. Mars ~ Energie, Antrieb, Mut, Leidenschaft, zerstreut Angst und Besorgnis, anti-apathisch.

Mercury

Merkur ist der schnellste, heißeste und kleinste Planet des Sonnen-systems und Bote des Lernens und der Kommunikation. Er ist auch Heiler und Magier und hat Macht über alle Elemente & die Fähigkeit, Veränderungen mit dem Willen zu bewirken. Astrologisch repräsen-tiert er die Fähigkeit des rationalen Geistes, des Lernens, der Kom-munikation, der intellektuellen Wahrnehmung und des Verständnisses. Er regiert abstrakte Denkprozesse und Rationalisierungen, bezeichnet soziale Interaktionen, Geschwister und Freunde sowie Geschäftstrans- aktionen und Networking. Er integriert und macht Sinn aus Erfahrun-gen die wir sammeln. Er regelt Reisen & Handel und hilft, uns in einer neuen Umgebung anzupassen. Merkur ~ Kommunikation, Verständnis, Wahrsagerei, Flexibilität, direkte Energie im Einklang mit dem Willen.

Jupiter

Der grösste aller Planeten besteht ausschließlich aus Gas. Im griech-ischen Pantheon war er Oberhaupt der olympischen Familie, über die er mit Hilfe seines gewaltigen Blitzes herrschte. Er gilt allgemein als wohlwollend und fair. Ein verliebter Gott, sehr zum Ärger seiner eifer-süchtigen Frau. Astrologisch: Prinzip von Hoffnung, Glaube & Vision. Streben nach Sinn, die Inspiration, uns selbst zu verbessern, auf unsere Träume & Visionen zu zielen, nach den Sternen zu greifen. Er bedeutet Spiritualität, Seelenwachstum & Entwicklung, Erweiterung des Hori- zontes. Mit unersättlichem Appetit auf Spaß und Essen ist er wohl  nicht nur für die Erweiterung des mentalen Horizonts verantwortlich, sondern auch für jenen der Taille. Jupiter ~ Weisheit, Wohlstand, Spiritualität, Glaube, Hoffnung, Wachstum, Schutz, Heilung, Führung.

Saturn

Saturn mit seinen Ringen ist zweitgrößter Planet des Sonnensys-tems. Bis zur Entdeckung von Uranus und den anderen äusseren Pla-neten stellte Saturn die Grenze des Sonnensystems dar, der letzte Pla-net, der von Auge gesehen werden kann. Er wurde respektiert und ge-fürchtet, da niemand seiner Herrschaft über Zeitzyklen und Gesetze des Karma entkommen könne. Als Schnitter tötet er das Getreide, er-hält aber dadurch das Leben und ist der Gott der Grenzen. Diese mö-gen vielleicht nicht „lustig“ sein, bilden aber die Grundlage für unsere Existenz. Astrologisch: Verantwortung, Pflicht & Gewissen. Er ist das Prinzip des Erwachsenwerdens, das verlangt, sich der Realität zu stel-len und Verantwortung für die Folgen des Handelns zu übernehmen, zu ernten was man sät. Saturn ~ Erdung, Übergangsriten, Fokus, Umgang mit Trauer, Verlust & Tod.

Du wohnst weit weg? Gerne schicke ich Dir die Artikel auch nachhause

Summerlands

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

 

Autobahnausfahrt Thun-Süd: bei der ersten Ampel geradeaus, bei der grossen Kreuzung geradeaus, beim Kreisel 3. Ausfahrt, bei der nächsten Ampel links, nach Elektro Mürner gleich rechts abbiegen, weisses Haus rechts, Parkplätze vorhanden.

 

Von der Stadt her: Bahnhof-Unterführung, Richtung Gwatt, beim ersten Kreisel geradeaus, links vor Elektro Mürner in die Sackgasse einbiegen, weisses Haus rechts, Parkplätze vorhanden.

 

Mit öffentlichem Verkehrsmittel den Bus Nr. 5 bis Haltestelle Hohmadpark nehmen, über den Fussgängerstreifen, rechts - gleich vor Elektro Mürner links in die Sackgasse abbiegen - weisses Haus rechts.

SUMMERLANDS

Sandra Weber

Frutigenstrasse 41b

CH-3600 Thun

 Tel +41 (0)79 285 13 60

  info@summerlands.ch